0

Advent, Advent, die Tanne brennt

Schräge Geschichten, Rätsel und Mitmachideen für die schönste Zeit des Jahres

Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783833907517
Sprache: Deutsch
Umfang: 128 S.
Format (T/L/B): 1.3 x 24.2 x 17.6 cm
Lesealter: 8-99 J.
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Schräge und lustige Ideen für die weihnachtliche Vorlese- und Bastelzeit Dank diesem Buch steigt das Stimmungsbarometer zu Weihnachten bis in die Tannenspitzen. Mit schrägen Geschichten, verrückten Rezepten, originellen Bastelideen, verzwickten Rätseln, weihnachtlichen Witzen und spannenden Fun Facts verkürzt es die Zeit bis Heiligabend. Von Rezepten wie Rentierköttel und Schneemann im Glas über Anleitungen für wichteligen Baumschmuck bis hin zur Liste der teuersten Weihnachtsgeschenke und Fröhliche Weihnachten in 39 Sprachen - hier ist alles witzig und gleichzeitig richtig schön weihnachtlich. Zum Geschichtenschmökern laden u.a. Sabine Städing, Emily Skye, Akram El-Bahay und Lucy Astner ein. Mit fantasievollen Illustrationen von Sophia Schrade und vielen Rezeptfotos und Schritt-für-Schritt-Bastelanleitungen. Besonderes Extra: QR-Codes leiten zu Bastelvideos oder Bastelvorlagen sowie zu Vorlesevideos und -audios. Ein toller Weihnachtsspaß für Kinder ab 8 und die ganze Familie!

Autorenportrait

Die BuchstabenBande - das sind die Autor:innen, Illustrator:innen und Verlagsmitarbeiter:innen von Boje und Baumhaus. Gemeinsam funken sie aus ihrem Bandenhauptquartier - wie früher die Piratensender - in alle Welt bzw. auf allen möglichen Social-Media-Kanälen. Weihnachten wird bei der BuchstabenBande groß gefeiert, seht selbst: www.buchstabenbande.com Sophia Schrade studierte Illustration und Design in Berlin und arbeitet vor allem im Bereich Kinderbuch und Kindermedien. Weil sie sich für das Schräge und Bunte interessiert, illustriert sie mit Vorliebe ungewöhnliche Figuren in chaotischen Settings. Der Großstadt gerade noch einmal entkommen, lebt und arbeitet Sophia heute im wilden Brandenburg und geht hier gerne in den Abendstunden spazieren, um auf Füchse, Biber und Brandenburger zu treffen.