Small Country | Kleines Land | Petit pays

Published in 2016 by Éditions Grasset & Fasquelle Gaël Faye’s debut novel titled Petit pays was shortlisted for the Prix Goncourt des Lycéens and received the FNAC literary award. Translated into 35 languages it was published as Small Country in English in 2018. Even though the story is not autobiographical it is inspired by the author’s life experiences as Faye fled Burundi with his family when he was 13. Addressing the civil war and genocide in Burundi and Rwanda as well as life in exile the novel is set in Burundi, one of the smallest countries in Africa playing in the late 1980s up to the early 1990s. With a Rwandan mother and a French father, the life data of Gaby (Gabriel) are having similarities with those of the author.

Living his childhood sheltered in a small side street of Burundi's capital, Gaby is enjoying his free time with four other young boys and takes the reader on a journey from a fearless childhood more and more overshadowed and torn by conflicts. Trying to maintain his carefree happy life and playing with his clique of friends Gaby slowly realises that he loses his childhood idyll to a conflict in which there is no justice and no abstention. As the conflicts between Hutu and Tutsi, which’s sensuousness Faye manages to address from the viewpoint of the young, are growing in neighbouring Rwanda and affecting Gaby’s family, he tries to demand his descent and neutral role until he can no longer avoid becoming part of a conflict he never understood. The novel works not only for young people, who can easily identify with Gaby's everyday life and problems but also fascinates adult readers as the madness of the civil war is explicitly described and still described in Gaby’s words who is alike as the reader unable to comprehend. Small Country is a piece of French world literature full of terror and happiness, goodness, and eternal loss.

The book is available in English, German and French.

******

Der 2016 bei Éditions Grasset & Fasquelle erschienene Debütroman von Gaël Faye mit dem Titel Kleines Land kam in die engere Wahl für den Prix Goncourt des Lycéens und erhielt den Literaturpreis des FNAC. Er wurde in 35 Sprachen übersetzt und 2018 als Small Country in englischer Sprache veröffentlicht. Auch wenn die Geschichte nicht autobiografisch ist, so ist sie doch von den Lebenserfahrungen des Autors inspiriert, denn Faye floh mit seiner Familie aus Burundi, als er 13 Jahre alt war. Der Roman thematisiert den Bürgerkrieg und Völkermord in Burundi und Ruanda sowie das Leben im Exil. Er spielt in Burundi, einem der kleinsten Länder Afrikas, von Ende der 1980er bis Anfang der 1990er Jahre. Mit einer ruandischen Mutter und einem französischen Vater weisen die Lebensdaten von Gaby (Gabriel) Ähnlichkeiten mit denen des Autors auf.

Gaby lebt seine Kindheit behütet in einer kleinen Seitenstraße der burundischen Hauptstadt und genießt seine Freizeit mit vier anderen Nachbarsjungen und nimmt die Lesenden mit auf eine Reise raus aus einer sorglosen Kindheit, die immer mehr von Konflikten überschattet und zerrissen wird. Bei dem Versuch, sein unbeschwertes, glückliches Leben aufrechtzuerhalten und mit seiner Clique von Freunden zu spielen, merkt Gaby langsam, dass er die Idylle seiner Kindheit an einen Konflikt verliert, in dem es weder Gerechtigkeit noch Enthaltung gibt. Als die Konflikte zwischen Hutu und Tutsi, deren Sinnhaftigkeit Faye aus der Sicht des Jungen zu thematisieren versteht, im benachbarten Ruanda zunehmen und Gabys Familie erfassen, versucht er, seine Abstammung und neutrale Rolle so lange beizubehalten, bis er es nicht mehr vermeiden kann, Teil eines Konflikts zu werden, den er nie verstanden hat. Der Roman wendet sich nicht nur an junge Menschen, die sich leicht mit Gabys Alltag und Problemen identifizieren können, sondern fasziniert auch erwachsene Leser:innen, da der Wahnsinn des Bürgerkriegs explizit in Gabys Worten beschrieben wird, welche den Gedanken der Lesenden, die ebensfalls den Konflikt verstehen zu versuchen, gleichkommen. Kleines Land ist ein Stück französischer Weltliteratur voller Terror und Glück, Gutherzigkeit und ewigem Verlust.

Das Buch ist auf Deutsch, Englisch und Französisch erhältlich.

Faye, Gaël
VINTAGE DIGITAL
ISBN/EAN: 9781473547957
10,99 € (inkl. MwSt.)
,
Faye, Gaël
Piper Verlag
ISBN/EAN: 9783492314053
11,00 € (inkl. MwSt.)
,
Faye, Gaël
Piper Verlag
ISBN/EAN: 9783492058384
20,00 € (inkl. MwSt.)
,
Faye, Gaël
Hachette Livres
ISBN/EAN: 9782253070443
13,00 € (inkl. MwSt.)