The Consequences of Love | Die Liebenden von Dschidda

Since Sulaiman Addonia lived and studied in Jeddah, Saudi Arabia, in his early teens, his debut novel The Consequences of Love (Die Leibenden von Dschidda, Hoffmann und Camps 2009) published by Chatto and Windus in 2008 offers authentic insides of the life in Saudi Arabia in the 1980s. Playing during this time the novel tells the story of the young refugee Naser who, together with his young brother, fled to Saudi Arabia to avoid the war back home in Eritrea. Under the control of his Saudi sponsor who exploits and abuses him, left by his friends and afraid of the religious police, Naser dreams about meeting a woman.

In a country with strict gender separations ranging from walls in mosques and panels on buses to the black veil, or abaya, all the women must wear, he seems desperate. This is until one of the black-clad women named Fiore drops a small piece of paper at his feet, instructing him to recognise her by following her pink shoes. While relationships between unmarried men and women are illegal Naser starts to fight for their delicate growing but forbidden love. The Consequences of Love powerfully portraits Fiore as a strong woman and unveils how the two young lovers are risking their lives to be together. At the same time, Addonia emphasises the role of Naser as an African Immigrant and outsider in Saudi Arabia. All in all, the novel tells one of the unlikeliest love stories in a way that it questions gender roles and the Islamic convention in the Saudi Arabian Society of the 1980s.

The book is available in English and German.

******

Da Sulaiman Addonia in seinen frühen Teenagerjahren in Jeddah, Saudi-Arabien, lebte und studierte, bietet sein 2008 bei Chatto und Windus erschienener Debütroman Die Leibenden von Dschidda authentische Einblicke in das Leben in Saudi-Arabien in den 1980er Jahren. Der in dieser Zeit spielende Roman erzählt die Geschichte des jungen Flüchtlings Naser, der zusammen mit seinem kleinen Bruder nach Saudi-Arabien floh, um dem Krieg in der Heimat Eritrea zu entgehen. Unter der Kontrolle seines saudischen Sponsors, der ihn ausbeutet und missbraucht, von seinen Freunden verlassen und aus Angst vor der Religionspolizei, träumt Naser davon, endlich eine Frau zu treffen.

In einem Land mit strikter Geschlechtertrennung, die von Mauern in Moscheen und Tafeln in Bussen bis zum schwarzen Schleier, der Abaya, den alle Frauen tragen müssen, reichen, scheint er verzweifelt. Doch dann lässt eine der schwarz gekleideten Frauen namens Fiore ihm ein kleines Stück Papier vor die Füße fallen und weist ihn an, sie an ihren rosa Schuhen zu erkennen. Während Beziehungen zwischen unverheirateten Männern und Frauen illegal sind, fängt Naser an, um ihre zart wachsende, aber verbotene Liebe zu kämpfen. In Die Liebenden von Dschidda wird Fiore als starke Frau porträtiert während der Roman davon erzählt, wie die beiden jungen Liebenden ihr Leben riskieren, um zusammen zu sein. Gleichzeitig betont Addonia Nasers Rolle als afrikanischer Immigrant und Außenseiter in Saudi-Arabien. Alles in allem erzählt der Roman whol eine der unwahrscheinlichsten Liebesgeschichten, indem er die Geschlechterrollen und die islamische Konvention in der saudi-arabischen Gesellschaft der 1980er Jahre in Frage stellt.

Das Buch ist auf  Deutsch und Englisch erhältlich.

 

Addonia, Sulaiman S M Y
Random House Book Group Ltd.
ISBN/EAN: 9780099521143
14,99 € (inkl. MwSt.)
,
Addonia, Sulaiman
Hoffmann und Campe Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783455401462
22,00 € (inkl. MwSt.)
,
Addonia, Sulaiman
Atlantik Verlag
ISBN/EAN: 9783455650372
10,99 € (inkl. MwSt.)